Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

DIENSTLEISTUNGEN // Untersuchungen & Probenahmen

Feldversuche
Jeder Untergrund ist aufgrund seiner Entstehungsgeschichte zunächst unbekannt.
Licht in das Dunkel bringen wir durch direkte Aufschlüsse. Die Aufschlusstiefe zur
Probengewinnung hängt von der jeweiligen Fragestellung ab. Kleinbohrungen mit Rammkernsondierungen bis zu 80 Millimeter Durchmesser können noch mit Handgeräten
bis in circa sechs bis acht Meter Tiefe durchgeführt werden. Bohrtiefen bis über
100 Meter Tiefe und mit Bohrdurchmesser bis circa 300 Millimeter bieten wir gemeinsam
mit unseren Partnerfirmen an.

Probenahmen (von Böden, Wasser und Gebäuden)
Die Entnahme von Boden-, Wasser-, Bodenluft- und Gebäudesubstanzen ist ein
umfangreicher Bereich, der zahlreichen Regeln und Normen unterliegt. Zum Beispiel
dürfen Asbest-Proben selbstverständlich nur vom Asbest-Sachverständigen gem.
TRGS 519 entnommen werden. Aktuell schreibt der Gesetzgeber durch die neue
Deponieverordnung DepVO vom 15.07.09 die Probenahme von kontaminierten Böden
gem. der LAGA Vorschrift für Probenahmen nach PN 98 zwingend vor. Entnahmen von Grundwasserproben im Bereich Altlasten erfordern Probenahme-Lehrgänge und
Zertifikate gem. Bundesbodenschutzgesetz und Altlastenverordnung.
Für jedes Gebiet haben wir Spezialisten, die Ihnen die jeweils fachgerechte Probenahme
als Voraussetzung für die zuverlässige chemische Analyse in unserem zertifizierten
Vertragslabor garantieren.

Untersuchungen & Probenahmen

Untersuchungen & Probenahmen